Verlangsamen Sie Tempo Ihres Tages und treten Sie in eine magische Welt der Kunst ein. Lassen Sie sich in den Wirbel von Farben, Formen, Strukturen und visuellen Aussagen ziehen. Galerienbesuch ist doch Grundlage für intellektuelles Wissen.

Stand der gegenwärtigen Kunst trägt den Namen vom Gründer der modernen Bildhauerei - J. Koniarek. Die Galerie nutzt die Räume der Koppel Villa, eines historisch wertvollen Gebäudes, das für Familie eines Trnavaer Unternehmers Koppel aufgebaut, und später im Jahre 1910 umgebaut wurde.

Ursprünglich Regionale Galerie wurde im Jahre 1976 als kultur-erzieherische Einrichtung gegründet. In dieser Zeit hatte sie keine eigenen Ausstellungsräume, deshalb wurden die Ausstellungen in verschiedenen kulturellen Einrichtungen in dem ganzen Bezirk organisiert. Erst später, nach der Teilrekonstruktion der Koppel Villa für Ausstellungs- und Verwaltungsbedürfnisse wurde im Jahre 1994 die erste Ausstellung in neuen Räumen realisiert. Heutzutage nutzt die Galerie für ihre Tätigkeit auch die Räume in Synagoge Status Quo.
 
Schon der Eingang in Koppel Villa selbst ist beachtungswert. In den zweiten Stock führt die Eingangshalle mit einer monumentalen Treppe und mit Holzbelag. Im Jahre 2002 baute man zu dem Objekt einen Flügel für die Ján Koniarek Dauerexposition mit dem Titel „Bildhauer Ján Koniarek" und „Juwelen der Heimat“. Galerie besitzt schon 76 Werke von diesem Künstler.
 
Man kann den Sammlungsfond in vier Kreise aufteilen: Sakrale Werke und Produktionen aus dem 18. und 19. Jahrhundert und Trnavaer Motive, weiter Bildwerke vor allem aus der Zwischenkriegszeit, dann Werke aus der sozialistischen Zeit und schließlich Werke von slowakischen Künstlern nach dem Jahre 1960.
 
Trnava und Juden waren schon im Mittelalter verknüpft. Die Stadt gehörte  zu bedeutenden Zentren jüdisches Lebens, bis diese im Jahre 1539 vertrieben wurden, als der Rabbi Tirnan wegen Mord angeklagt wurde. Aber später kamen sie nach Trnava wieder zurück und schon im 19. Jahrhundert lebten hier fast 3 000 jüdischer Gläubigen.
 
Der beachtungswerte, architektonisch anstrengende Bau der Synagoge Status Quo mit charakteristischem Ziegel Mauerwerk ohne Anwurf erinnert an heute schon verschwundene Minorität der Bevölkerung dank vielen tollen Ausstellungen und kulturellen Veranstaltungen in Regie durch Ján Koniarek Galerie.

Weitere Informationen

Öffnungszeiten:
Koppel Villa

Montag: geschlossen
Dienstag - Freitag: 09:00 - 17:00
Samstag - Sonntag: 13:00 - 18:00

Aktuelle Veranstaltungen anzeigen
Synagoge -
Zentrum der gegenwärtigen Kunst

Montag: geschlossen
Dienstag - Freitag: 13:00 - 17:00
Samstag: geschlossen
Sonntag: 13:00 - 17:00

Aktuelle Veranstaltungen anzeigen

Eintritt:
Grundeintritt - Erwachsene:     
Koppel Villa - 1,50 €| Synagoge - 1,20 € | Koppel Villa + Synagoge - 2,50 €
Erwachsene mit Kindern (min. 3 Personen) Koppel Villa + Synagoge - 2,50 €
Ermäßigter Eintritt:
Koppel Villa - 0,80 €| Synagoge - 0,80 € | Koppel Villa + Synagoge - 1,50 €
Gruppeneintritt:
Min. 10 Personen - 0,50 €

Auf Karte anzeigen

Ján Koniarek Galerie in Trnava
Koppl Villa
Zelený kríček 3, 917 01 Trnava
Tel.: +421/ (0)33 / 55 11 659
info@gjk.sk
www.gjk.sk
Synagoge - Zentrum der gegenwärtigen Kunst
Halenárska 2, 917 01 Trnava
Tel.: +421/ (0)33/ 55 14 657

Aktuelle Ausstellungen

YPSALON festival spisovatelov