Lassen Sie sich mit der Schönheit der altertümlichen mittelalterlichen Stadt mit einer unwiederholbaren Atmosphäre bezaubern und lernen Sie die anziehendsten kultur-historischen Denkmäler des Kleinen Roms kennen.

Die berühmte Geschichte der freien Königstadt Trnava belebt in fesselnden Erzählungen der erfahrenen Reiseführer. Erzählungen nähern Ihnen eine Menge Geschichten und Merkwürdigkeiten an, wobei Sie die Stellen besuchen, wo früher ein munteres Leben der Stadt pulsierte.
 

Arten der Besichtigungen

Während der Besichtigung „Alte Stadt“ entdecken Sie den Zauber der schönsten Sakraldenkmäler in der Stadt Trnava, die Sie mit ihrer Wuchtigkeit und reicher Innendekorierung bezaubern. Sie haben Möglichkeit, einen Altar ganz aus dem Holz in der Kathedrale Hl. Johannes des Täufers, der zu den größten und schönsten Altären seiner Art in Europa gehört. Oder Barockkapelle bei Basilika des Hl. Nikolaus, die das gnädige Gemälde der Trnavaer Patronin Jungfrau Maria versteckt. Die Erzählungen von Reiseführern entdecken Ihnen die berühmte Geschichte der Stadt Trnava als der ersten freien Königstadt.

Spezielle Besichtigung „Kleines Rom  & Wein“ stellt Ihnen die bedeutende Geschichte vom Trnavaer Weinbau vor. Trnava war in der Vergangenheit  der bedeutendste Geschäftsort mit Wein in Ungarn. Die Besichtigung führt Sie zu den ältesten Sakraldenkmälern der Stadt, aber vor allem in die Unterwelt der altertümlichen Trnava, wo in Eichenfassen nur Wein der höchsten Qualität reif wurde. Einen Bestandteil der fesselnden Erzählungen bildet auch die Verkostung regionaler Weine.

Einen einzigartigen Blick auf die Stadt haben Sie bietet sich bei der Stadtturmbesichtigung, der früher als Aussichtsturm zur Stadtsicherheit beitragen sollte. Er ist 60 Meter hoch und Sie müssen 143 Treppe überwinden, um den Umgang zu erreichen. Es ergibt sich eine perfekte Aussicht nicht nur auf die ganze Stadt, sondern auch auf Trnavaer Niederung oder Kleine Karpaten. Der ursprüngliche Mond mit einem Stern an der Turmspitze wurde mit einer vergoldeten Statue der Jungfrau Maria  - Immaculata ersetzt, die nie zu Trnava mit dem Rücken steht. Das wird durch ihr Gesicht vom vorne, als auch vom hinten symbolisiert. Der Turm versteckt in seinem Innen eine unikate mechanische Uhrmaschine – ihren schönsten und längsten Schlag kann man um 12 Uhr hören. Zu der Stadtturmbesichtigung gehört auch dauerhafte Ausstellung, die sich mit der älteren und auch jüngeren Geschichte von Trnava, Geschichte vom Turm und mit dem bedeutenden Trnavaer Repräsentanten beschäftigt.

Durch die Stadt werden Sie von einem Begleiter im Zeitkostüm eines damaligen Bürgers geführt. Wenn Sie Lust haben, können Sie im Touristischen Informationszentrum auch ein historisches Kostüm ausleihen und sich die Stadtbesichtigung schöner machen – in der Zeitkleidung, die im Mittelalter getragen wurde! Die Besichtigungen „Kleines Rom & Wein“ und „Alte Stadt“ können Sie in slowakischer, englischer, deutscher, ungarischer, französischer und russischer Sprache in Dauer von 1 oder 2 Stunden absolvieren. Die Besichtigung ist aus der Sicht der Besucheranzahl in der Gruppe auf 30 Personen limitiert.

An dem Aufstieg auf den Stadtturm können Sie in regelmäßigen Zwischenzeiten jede ganze Stunde im Rahmen der Öffnungszeiten im Touristischen Informationszentrum im Turmerdgeschoß teilnehmen.

Auf Karte anzeigen

Tourist Information Center -
Region Tirnavia

Trojičné námestie 1, 917 01 Trnava
Tel.: +421/ (0)33/ 3236 440
Info@trnavatourism.sk
www.regiontirnavia.sk

Öffnungszeiten

Juni - September:
Montag - Freitag: 10:00 - 18:00 Uhr.
Samstag - Sonntag: 10:00 - 18:00 Uhr.

Oktober - Mai:
Montag - Freitag: 10:00 - 17:00 Uhr.
Samstag - Sonntag: 10:00 - 17:00 Uhr.

Weitere Informationen

Besichtigungen
„Kleines Rom & Wein“ a „Alte Stadt“:


Maximale Personenanzahl während der Besichtigung: 30 (falls höhere Anzahl operative Aufteilung in Gruppen)

Dauer der Besichtigung: 1 bis 2 Stunden

Preis: ab 48,- € / Gruppe

Kommentar in Sprachen:
SK | DE | EN | HU | FR | RU

Nachfrage senden Für Gruppe bestellen